Gottfrieds Kochbuch

Kochrezepte

Gefüllte Ente mit Orangen und Äpfeln

Geflügel

Andere Rezepte dieser Kategorie wählen

Für den Salat benötigt man:
3-4 verschiedene Salatsorten (keine bitteren)

Zutatenliste

1 Ente ohne Innereien aus dem Kühlregal (bis 2,5 kg),
0,4 l Zutat: Entenbrühe,
0,1 l Rotwein,
1 große Zwiebel,
2 große Orangen,
4–5 Cox Orange-Äpfel,
frisch gemahlener Pfeffer,
Salz

Zubereitung

Ente:
Die Zwiebel schälen und in grobe Würfel schneiden.
Die Äpfel unter Heißwasser abwaschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen.
Die Orangen schälen und in einzelne Schnitze teilen.
Die Ente gut säubern, von außen und innen ordentlich salzen und pfeffern.
Die Ente mit Orangenschnitze, Zwiebelwürfel und Apfelviertel ordentlich füllen und die Öffnungen der Ente sollten danach verschlossen werden (eine Ente dressieren).
Die Ente auf das Grillrost auf der mittlere Schiene im Ofen legen, die Saftpfanne mit etwas Wasser und Entenbrühe füllen und ein bis zwei Etagen darunter in den Ofen schieben.
Bei etwa 150 °C für mindestens 2 Stunden langsam garen lassen und immer wieder mit dem Sud aus der Saftpfanne begießen.
Wenn man die Ente knusprig haben möchte, kann man 20 Minuten vor dem Verzehr auch das Backblech durch trockenes ersetzen und dann den Ofen auf 200–240 °C erhitzen.

Sauce:
Das Fett und den Sud in dem Backblech mit einem Schöpflöffel abschöpfen.
Zu dem Sud den Rotwein zugeben, um ein Viertel einreduzieren lassen und z.B. mit Mehlbutter abbinden. Die Sauce mit eiskalter Butter abrühren, abschmecken und sofort mit der tranchierten Ente servieren.

Rezeptdetails

  •  
  • Land/Region
    Germany
  • Kosten
  • Vegetarisch
    Ja
  • Diabetisch
    Ja
  • Portionen
    4
  • Alternative Menge
  • Zubereitungszeit
    mehr als 2,5 Stunden
  • Kilojoule
  • Fettgehalt
  • Broteinheit
  • Proteingehalt
  • Kohlehydrate
  • Schwierigkeitsgrad
    Normal
  • Geändert
    07. Dezember 2013
  • Gelesen
    1514

Notizen

Beilagen Thüringer Klöße und Rotkohl natürlich!

Kommentare



Nur registrierte Benutzer dürfen Kommentare abgeben, bitte melden Sie sich an wenn Sie Kommentare veröffentlichen wollen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Zur Datenschutzerklärung. Einverstanden Ablehnen